Samstag, 12. November 2016

Linker Hass gegen die Demokratie

von Dr. Rafael Korechzecher...

Verbrennen von Trump-Puppen, Vandalismus, Randalle und massive Gewalteruptionen ----- die das demokratische Votum der Mehrheit in den USA nicht akzeptierende, enttäuschte und ach so friedliebende und beispielhaft demokratische Clinton-Klientel zeigt ihr wahres Gesicht.


Wenn das das Gesicht des angeblich besseren toleranten liberalen Clinton - Amerika gewesen wäre, dann können wir alle froh sein, dass das amerikanische Volk mit seiner Wahl dafür gesorgt hat, dass dieser Kelch noch einmal an uns vorbeigegangen ist. 
Wahnsinn: So viel Hass von denen, die vorgeben gegen Hass zu sein !!!
Die so schrecklich guten angeblichen Hassgegner und Bessermenschen befinden sich in ihrem Element ---- in Los Angeles aber auch bei uns. 
Aufgestachelt und mit wohlwollendem Verständnis orchestriert von der kübelweise Hass auf Trump schüttenden, sich selbst zum Nabel der Welt erklärenden, dumm-linkslastigen Bevormundungspolitik und vermeintlich liberalen Mainstreampresse wird Gewalt, wenn sie von seiten der vermeintlichen Gutmenschszene kommt, nur allzu zu gern toleriert und milde, sehr milde bewehrt.
Unvorstellbar wie gross vor allem der hiesige Aufschrei der Entrüstung und der einseitigen Schuldzuweisung seitens unserer politischen und medialen Hypokriten gewesen wäre, wenn Anhänger des neuen Sehr-Bald Präsidenten ähnliches auch nur angedeutet versucht hätten. 
Die hiesigen Merkels, Steinmeiers, Gabriels, Stegners, Maasse und ihre nur schwer zu ertragende, selbstverliebte Sessel-klebende Polit-Entourage aus Islam-Appeasern, und Der-Klimawechsel-ist-unser-grösster-Feind.
Dummschwätzern, die den Kühen das Pupsen verbieten wollen aber die Grenzen unserer Republik unkontrolliert und angelweit für islamische Vergewaltiger und Gewalttäter, für Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Antisemitismus und islamische Demokratie-Verachtung geöffnet haben, die wie selbstverständlich Kinderehen tolerieren, statt der schwer erfochtenen Ko-Edukation wieder Frauen-Bade-Tage eingeführt haben, die kritiklos und devot jede blutverschmierte Hand eines widerwärtigen Diktators und Menschenrechts-Verletzers schütteln, die die iranischen Mullahs mit Atom ausrüsten, die dem Panislamisten und Judenhasser Erdo-Hitler über den Südeingang am liebsten bis zum Mandelansatz hineinkriechen möchten, ermahnen den demokratisch gewählten und legitimierten Nachfolger ihres Bruders im Geiste, des politischen Blindgängers B. Hussein Obama und verweigern, wie etwa Steinmeier dem gewählten Trump, die zu den üblichen diplomatischen Gepflogenheiten gehörenden Glückwünsche. 
Diese Wähler - Bevormunder und ihre stets bereitstehenden nahezu gleichgeschalteten öffentlich-rechtlichen Zwangsgebühren-Medien sind in Wahrheit die Brandstifter und die wirklich geistigen Mitverantwortlichen für das Klima gegen Andersdenkende, das die unerhörten Gewaltexzesse gegenüber dem baldigen amerikanischen Präsidenten überhaupt erst möglich gemacht hat. 
Bezeichnenderweise sehen wir derartige kaum der Kritik unserer Medien und Politik unterworfenen Exzesse der hierzulande gern von den Medien bestärkten und hofierten Pseudo-Gutmenschszene nur noch, wenn es gegen Israel und die Juden geht. 
Im Falle Erdogan gab es statt Protesten gegen seine eigene manipulierte Gegner-Einschüchterungs-Wahl, sein Ermächtigungs-gesetz und seine Säuberungsatrozitäten, vielmehr durch unsere Politik gutgeheissene Demonstrationen nicht zuletzt auch der hiesigen türkischen Doppel-Staatsbürgerschafts-Population zu Gunsten des türkischen Despoten. 
Unser offensichtlich selbstherrlich am Wählerauftrag vorbeiagierende Aussenminister Steinmeier, genau der, der Trump die Glückwünsche zur Wahl verweigert hat, beeilte sich vielmehr in serviler Geste den Kalifen vom geraubten Bosporus zum Überstehen seiner längst überfälligen Absetzung in dem vor kurzem leider missglückten Putschversuch zu beglückwünschen.
Da wir offensichtlich nicht in der Lage sind, wie die Amerikaner ein Wahl-Fanal gegen unsere fatale Selbstabschaffungs-Politik zu setzen, werden wir uns mit der Herrschaft der nur ihre Meinung duldenden und nur zu sich selbst guten Bessermenschen abfinden müssen bis uns der Islam, der bereits jetzt schon deutlich macht, dass er Trump respektiert, aber unsere europäischen Islam-Kriecher zutiefst verachtet, von dieser besonders bei uns gedeihenden Spezies, wenn auch um den Preis unserer Freiheit und unseres wundervollen Lifestyles, befreien wird.




Keine Kommentare:

Kommentar posten