Dienstag, 3. Juli 2018

Nach dem Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt....

von Thomas Heck...

Was für ein denkwürdiger Tag gestern. Und es ist dabei schon fast beeindruckend zu sehen, wie sich zwei Politiker um der Macht willen wie im Kindergarten aufführen und dabei offensichtlich der Meinung sind, anschließend bei Wahlen überhaupt noch die Stimme des Wählers zu bekommen. Denn für mich ist der Drops gelutscht. CDU hatte ich zuletzt vor 5 Jahren gewählt, ich war so bescheuert, letztes Jahr hätte ich noch CSU gewählt, wären diese bei der Bundestagswahl getrennt angetreten. Doch auch das ist vorbei, ist doch das löwenstarke Auftreten des Horst Seehofers bei näherer Betrachtung nur noch das Schnurren einer alterschwachen und an sich zahmen und zahnlosen Hauskatze.


Was beinhaltet nun den Kompromiss zwischen CDU und CSU:
  • In anderen EU-Ländern registrierte Asylbewerber werden an der Einreise gehindert.
  • Es werden Asylzentren eingerichtet, um von dort aus registrierte Asylbewerber zurückzuweisen.
  • Direkte Zurückweisung von Asylbewerbern nach Österreich, falls Ländern deren Aufnahme verweigern.

Dass es da noch einen dritten Koalitionspartner gibt, der vor Jahren schon vehement gegen Asylzentren war, hat gestern Nacht offensichtlich noch keiner bedacht, so wie die SPD insgesamt seltsam ruhig erscheint, von einer leicht genervten Andrea Nahles einmal abgesehen. Auch wird es mit Bundeskanzler Kurz aus Österreich noch die eine oder andere Absprache geben müssen, Ausgang ungewiß. Was im Kopf bleibt, ist eine Koalition, die einem Kindergarten zu entstammen scheint.


Doch am Ende bleibt zu hoffen, dass Merkels Leistung als "mächtigste Frau der Welt" nicht vergessen wird:
  • Verfeindet mit den USA aufgrund persönlicher Animösitäten mit Trump
  • Verfeindet mit Russland
  • die EU-Staaten zerstritten wie nie
  • das deutsche Volk gespalten wie noch nie
  • Milliarden verpulvert für die Zerstörung Europas durch den Import von Millionen kulturfremder und bildungsloser Träger einer mörderischen Ideologie
  • Dadurch wachsender Judenhass auf Deutschen Strassen
  • Aussetzung der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland
  • Dauerkrach innerhalb der Regierungskoalition
  • Marode Bundeswehr
  • Von Rekord-Steuersätzen in allen Bereichen einmal ganz zu schweigen
Die Liste ließe sich endlos verlängern. 

Merkel ist dem eigenen Abgang noch einmal von der Schippe gesprungen. Und ein würdevoller Abgang mit Anstand wird es jedoch keineswegs mehr sein können. Wenn das das Ergebnis dieser denkwürdigen Tage sein soll, hätte es letztlich doch noch etwas Gutes... vielleicht Neuwahlen? Schwer zu glauben, ist doch die größte Sorge aller Parteien und Journalisten, dass in diesen Zeiten die AfD gestärkt aus Neuwahlen hervorgehen würde. Wenn DAS das Kriterium für oder gegen Neuwahlen wäre, ist es sowieso ein Armutszeugnis für die demokratische Kultur in diesem Lande. 

Kommentare:

  1. Vor einem Jahr CSU gewählt und nicht AfD??? Die, die bei alledem mitgemacht haben? Wer die wählt, die für dieses Desaster verantwortlich sind, soll bitte nicht ankommen und sich beschweren. Dafür habe ich kein Verständnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig lesen. Ich HÄTTE die CSU gewählt, wenn sie getrennt aufgetreten wäre. Natürlich habe ich die AfD gewählt.

      Löschen
  2. Ich hatte mich an dem Wort „hätte“ orientiert. Mir ist schon klar, dass Sie die AfD wählen, dafür sind die AfD Politiker einfach zu gut. Zur Klarstellung: Ich finde den Heck Ticker den besten Blog; er gehört schon längst zu meiner täglichen Lektüre. Ich war übrigens auch schon mal blöd und hatte die SPD gewählt. Zu meiner Entschuldigung: Das ist schon etwas länger her!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nobody is perfect und danke fürs Lesen...

      Löschen