Montag, 29. Mai 2017

Wer ist hier wirklich isoliert?

von Thomas Heck...

Noch verkünden die deutschen Medien unisono, dass Donald Trump, dass die USA in der Welt isoliert seien. Da warten wir doch zunächst mal ab. Ich bin mir da nicht so sicher. Donald Trump ist bei aller Kritik ein fairer Geschäftsmann, der die Grundsätze des Geschäftswesens, nämlich dass ein Geschäft nur gut ist, wenn es für beide Parteien gut ist, verstanden und verinnerlicht hat. Eine Sichtweise, die für uns Deutsche so vollkommen fremd ist, dass wir diese Binsenweisheiten gar nicht mehr verstehen.

Aus diesem Grunde reiben sich unsere bescheuerten Politiker und unsere noch bescheuerten Journalisten verwundert die Augen. In den Redaktionen, und das merkt man allen politischen Sendungen dieser Tage förmlich an, wird angestrengt nach Wegen gesucht, diesem Emporkömmling Trump die Leviten zu lesen. Bislang ist der Erfolg eher bescheiden, was auch die Beschränkheit der deutschen Politik noch mehr zum Ausdruck bringt, die mehr Probleme schafft denn löst. 


Auch die Unfähigkeit zu erkennen, dass Trump nicht mit normalen Maßstäben zu messen ist. Den kann man nicht für millionenfachen Zustrom von illegalen Einwanderern begeistern, weil Trump, anders als Merkel, eine simple Einnahmen- und Überschussrechnung macht und  schnell entscheidet. Trump hat dann das Thema schon längst abgehakt zu den Akten gelegt, genießt im Weißen Haus seine Cornflakes und wendet sich tags darauf den wirklich wichtigen Themen zu, während in Deutschland noch an Machbarkeitsstudien gefeilt wird, die Kirchen zu Wort kommen müssen und die Folgen für das Klima in den nächsten 20.000 Jahren bewertet werden müssen. 

Trump ist nicht isoliert. Trump macht Geschäfte mit denen, die Geschäfte machen wollen und mit denen ein wechselseitiger Nutzen besteht. So einfach ist das. Merkel dagegen ist meiner Einschätzung nach zunehmend isoliert. In Europa tragen weiß Gott nicht alle Staaten ihren desaströsen Flüchtlingskurs, Merkel und Deutschland ist auch nicht beliebt in Europa, dazu bedarf es keines Menschenopfers in Gestalt einer Sängerin beim European Song Contest, um das jedes Jahr wieder schmerzvoll erfahren zu müssen. Deutschland ist nicht geliebt, Deutschland wird ausgenutzt. Deutschland ist und bleibt der Zahlmeister in Europa und aufgrund des aktuellen Steueraufkommens können wir eigenartigerweise sogar ohne Schwierigkeiten zahlen. 

Doch lassen Sie mal die Wirtschaft nicht so florieren, lassen Sie externe Schocks auftreten. Deutschland ist dann gar nicht mehr so gut aufgestellt, wie es unsere Politik uns verkaufen will. Und das merkt der Bürger heute schon an schwindenden Altersvorsorgevermögen, steigenden Steuersätzen und wachsende Abgaben. Machen wir uns doch nichts vor. Wir leben schon lange von der der Substanz. 

Die Politik weiß das und zeigt anklagend auf den amerikanischen Präsidenten. Unsere Politik will, dass Trump scheitert, sie will, dass Trump isoliert ist, lenkt sie doch so von den kritischen Fragen ab, die hier sowieso keiner stellt.

Ist daher nicht, ganz ehrlich, eher Merkel isoliert? Merkels Aufforderungen an Europa sind schon in der Flüchtlingsfrage ungehört verhallt, die meisten Länder haben sich bislang erfolgreich gegen die quotale Aufnahme illegaler Einwanderer aus der ganzen Welt widersetzt und es bleibt zu hoffen, dass dieser Widerstand gegen Merkel nicht erlahmen wird, auch wenn der Preis sein wird, dass alle vermeintlichen Flüchtlinge in Deutschland bleiben.

Ich lehne mich dennoch entspannt zurück und warte mal die weitere Entwicklung ab. Warten wir doch erstmal ab, wie die Welt in 1 Jahr, in 2 Jahren oder später aussehen wird. Merkel wird scheitern und ich hoffe, ich werde das noch erleben.

Kommentare:

  1. Guter Artikel, wurde gleich in meine "pro-Trump"-Favoriten aufgenommen. By the way: hat die Merkel auf dem Foto im Artikel nicht gespenstische Ähnlichkeit mit dem "Imperator" aus der Star-Wars-Saga?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gespenstisch ist die mit und ohne Ähnlichkeit...

      Löschen