Donnerstag, 4. Februar 2016

Ein Schimpanse und der Rassismus

von Thomas Heck...

SPD-Staatsministerin Ayman Özoguz erhebt unglaubliche Rassismusvorwürfe nach Terroristenfestnahme in Berlin. Die "Integrationsbeauftragte der Bundesregierung", Parteibuch SPD (oder Koran?) kritisierte, dass einem tatverdächtigen Islamisten bei der Festnahme am Donnerstag Morgen in Berlin ein Handtuch übergezogen wurde. Sie bezeichnete dies als "unnötig rassistisch".




Auf dem bei der Festnahme verwendeten Handtuch ist unter anderem ein Schimpanse erkennbar. Staatsministerin Özoğuz erklärte, dass mögliche "Presse-Fotos eines von Primatenabbildungen verhangenen muslimischen Einwanderers Wasser auf die Mühlen von Rechtsradikalen" gieße und die in Deutschland lebenden Muslime unnötig provoziere... wie wäre wohl ihre Reaktion gewesen, man hätte den Schmutzlappen ohne Handtuch zum Auto geführt?

Ein Sprecher der Berliner Polizei erwiderte auf telefonische Nachfrage, dass es die aktuelle Finanzplanung nicht hergäbe, einen "Verhüllungskünstler anzustellen, der der Polizei die Rücksichtnahme auf religiöse Befindlichkeiten" ermögliche. "Wir wollten ihn auch lieber erschießen, doch er wehrte sich nicht", dachte der Sprecher, doch er wollte sicher sein Job behalten.


Es war nicht die einzige Farce bei dieser Aktion. Der Pressesprecher der Berliner Polizei Redlich äußert im Radio: "Wir ermitteln, um entlastende, aber auch belastende Beweise zu finden." Hallo? Muss die Polizei jetzt Islamisten entlasten? Der Kuschelkurs mit dem Islam geht wohl weiter und man darf gespannt sein, was die Zukunft bringen wird.


1006 - Banking aber besser

1 Kommentar:

  1. >"Wir ermitteln, um entlastende, aber auch belastende Beweise zu finden."<
    Ist (hoffentlich auch weiterhin) ganz normale Ermittlungsarbeit der Polizei! Sie muß sowohl Ent- als auch Belastendes ermitteln und der Staatsanwaltschaft, Gericht und evtl. Anwalt zur Verfügung stellen! Und das ist auch gut so! Noch gilt in Deutschland die Unschuldsvermutung (für jeden Verdächtigen/Beschuldigten; auch für Islamisten) und jemand ist erst dann als schuldig anzusehen, wenn ihn ein ordentliches Gericht verurteilt!
    Das hat nun wirkklich nix mit Kuschelkurs zu tun!

    AntwortenLöschen