Mittwoch, 18. November 2015

Koks zum Frühstück - mit Konstantin Wecker

von Thomas Heck...

Wenn ich morgens mal die Zeit habe, die Nachrichten durchzuzappen und keine Lust mehr auf den islamischen Terrorismus in Europa habe, bleibt ich schon gerne mal im Frühstücksfernsehen Volle Kanne im ZDF hängen. Das beruhigt die Nerven, wenn, ja wenn nicht Konstantin Wecker als blutdruckerhöhender Faktor auftreten würde. 

Er und seine Frau Annik Wecker berichteten von ihren Heldentaten auf Lesbos und im Bereich der Flüchtlingsroute. Ob ihnen die Terroristen von Paris begegneten, ist nicht überliefert. Vielleicht hat Herr Wecker ihnen etwas vorgesungen.


Dennoch liefert Konstantin Wecker sofort die Begründung der Flüchtlingsbewegungen. Es ist der Westen und unsere Lebensweise... deswegen fliehen die überwiegend muslimische Flüchtlinge auch genau zu dieser Lebensweise. Über den Widerspruch dieser Aussage, die nur unter Koks entstanden sein kann, wundert sich keiner und die Moderatorin stellt auch keine Nachfragen. Und Weckers Frau nickt beipflichtend und berichtet von ihrem neuesten Backbuch. Und auf diesem Backe Backe Kuchen-Niveau endet die Sendung. Gottlob.


Postbank Privatkredit - Kampagne 468x60

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen