Samstag, 4. Februar 2017

Zum Arschkriechen nach Istanbul

von Thomas Heck...

Der Irre vom Bosporus ist ein Freund großer Gesten und symbolischer Auftritte. Das sollte man wissen, wenn man sich von einem Diktator für seine eigene politischen Zwecke einbinden lässt und zum Arschkriechen anzutreten hat.

Diplomatie ist auch eine Demonstration von Selbstbewusstsein und eigene Stärke. Wenn man das berücksichtigt, dann wird absolut klar, was die Türkei von Deutschland hält und wie es um das Selbstbewusstsein deutscher Politiker bestellt ist. Denn so etwas passiert, wenn man sich in eine fatale Abhängigkeit von so einem Proleten begibt.

Und es erklärt auch das Verhalten selbst kleiner türkischer Kinder gegenüber ihren Lehrern und der Polizei. Doch vergleichen Sie selbst... so sehen Bittsteller aus. Doch Respekt muss man sich auch machmal verdienen oder hart erarbeiten.



Für mich ein Rätsel, warum sich deutsche Politiker das bieten lassen. Eine einzige klare Ansage würde hier reichen. So sieht Augenhöhe aus...







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen