Mittwoch, 9. November 2016

Trump wird es allen zeigen - unsere Politiker haben blanke Angst

von Thomas Heck...

Was heute Nacht geschehen ist, wird erst noch verarbeitet werden müssen. Viele haben noch gar nicht begriffen, was für Schockwellen damit durch die Pfeiler der Macht gegangen sind. Denn der Wahlerfolg Trumps wird Auswirkungen auf die bestehenden Machtverhältnisse in Europa haben.


Diese Angst der Mächtigen in Europa ist dabei förmlich zu riechen, aus jeder Regung, als jeder Aussage zu entnehmen, denn die etablierten Parteien haben bemerkt, dass bei den nächsten Wahlen die eigene Macht zur Disposition steht, dass es förmlich ums Ganze geht. Den Hofberichterstattern unserer Politiker, in anderen Ländern Journalisten genannt, rinnt genau wie den Politikern der Angstschweiß aus allen Poren. 

In letzten Rückzugsgefechten wurde noch versucht, Trump als unwählbar darzustellen, da wird von einer Zäsur im transatlantischen Bündnis gesprochen, Kriegsgefahren an die Wand gemalt. Scheiße, dass Demokratie eben nicht nur nach den Wünschen der Linken geht, sondern von Menschen gemacht wird, die an der Wahlurne eine Entscheidung treffen.

Trumps erste Rede spiegelte einen Geist wieder, der viele Kritiker verstummen ließ. Kein Poltern, sondern staatstragendes Auftreten, Versöhnung und Handreichung mit allen Nationen, es wird morgen kein Krieg ausbrechen und Trump wird sich meiner Meinung nach in die Reihe großer und verkannter amerikanischer Präsidenten einreihen, die ebenfalls dem allgemeinen linken Mainstream entschlossen entgegentraten: Ronald Reagan und George W. Bush.

Nun wird Trump sicher nicht sofort den Friedensnobelpreis erhalten wie sein Amtsvorgänger Obama, der diesen auch niemals verdient hatte. Doch ich bin überzeugt, dass Trump ein guter Präsident werden wird. Diese Wahl empfinde ich als Weckruf für die Abwahl Angela Merkels im nächsten Jahr. Es ist jetzt Zeit für einen Wechsel. In den USA ist er vom Wähler gewünscht und bestätigt worden. Nun ist der deutsche Wähler gefordert. Merkel sollte sich warm anziehen.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube, dass die Prozentzahlen des Wahlausgangs für die AfD zur BW steigen werden. Maas schwitzt derweilen Blut und Wasser und hat angekündigt, den Kampf gegen "Rechts" zu forcieren. Das wird wieder Prozentpunkte für die AfD bringen. Ich denke aber, dass das alles nicht hilft und Rot-Rot-Grün zum Wahlsieg verhelfen wird. Es werden zwar wertvolle Jahre für die Entwicklung Deutschlands verschenkt werden, aber die CDU könnte sich endlich wieder konsolidieren, was bitter nötig ist. Das fehlende Gleichgewicht in der deutschen politischen Landschaft muss wieder hergestellt werden. Übrigens: Meine Schadenfreude hofft, dass Trump nachtragend ist.

    AntwortenLöschen