Montag, 20. Juni 2016

Schwule, von Facebook gefickt

von Thomas Heck...

Ich werde regelmäßig auf Facebook gesperrt, weil meine Meinung und mein Engagement gegen den Islam einen wunden Punkt trifft. So bin ich dieses Jahr bereits das 2. Mal für 30 Tage auf gesperrt worden. Möglichkeiten des Einwands hat man kaum. Als kleiner Bürger sowieso.


Jetzt wurde sogar die Schwulenseite Gaystream gesperrt, die gegen einen faschistischen Islam argumentieren, während der faschistische Islam gegen Schwule mordet. Facebook ist da stringent. Und stützt die Feinde der Demokratie. Dagegen müsste man eigentlich aufstehen und Facebook boykottieren. Eigentlich...

... doch man muss verstehen, wie die Facebook-Sperren funktionieren. Bei über 1 Milliarde Nutzer sitzt da vermutlich keiner und drückt bei Sperren auf einen Knopf. Ich vermute, da laufen Mechanismen über Automaten, wenn viele Beschwerden einlaufen. Und die islamische Community schafft es, sehr schnell viele Beschwerden zu generieren. So ist die Sperre einfach nur lästig und verstösst gegen unsere Verfassung. Und so werden Schwule von Muslimen massakriert und anschließend von Facebook gefickt...

http://www.breitbart.com/london/2016/06/17/facebook-bans-gay-magazine-critical-islam/



Lidl_Buero_468x60

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen