Dienstag, 22. März 2016

Vordruck für die Betroffenheit

von Thomas Heck...

Nach allen Anschlägen kennen wir das. Da kriecht jeder Politiker aus dem dunklen Kämmerlein, um mit bedrückter Stimme und betroffenen Gesicht seine Erschütterung zum Ausdruck zu bringen. Die Zeiten, als ein Außenminister während des Golfkrieges 1990 vom "sprachlosen Entsetzen" faselte, sind endgültig vorbei. Heute gilt es ja auch, vermeintliche Minderheiten nicht auszugrenzen, Anschläge für den Kampf gegen die AfD zu instrumentalisieren und den Hauptschuldigen des Elends auf der Welt, Israel, nicht zu vergessen. 

Hier der Vorschlag eines Vordruckes... anwendbar für alle politische Gruppierungen, auf allen Regierungsebenen, nicht zu verwenden, bei Anschlägen auf Israelis...

Vordruck - Nur für den Fall eines Anschlages

Meine Damen und Herren, liebe Mitbürger.

Bei dem Anschlag in ___________________ sind heute viele Menschen getötet und verletzt worden. Die genaue Zahl ist noch nicht bekannt. Nach jetzigen Stand gab es ____ Tote und über ______ zum Teil schwer Verletzte. Ob Deutsche unter den Opfern sind, ist noch nicht bekannt (ggf. nicht streichen). 

Bei den Anschlägen ist nicht nur __________________ getroffen worden, sondern wir alle wurden getroffen. Es war ein Angriff auf unsere Freiheit, unsere Werte und unsere Art zu leben. Das deutsche Volk fühlt mit dem ____________________ Volk und erklärt sich (ggf. uneingeschränkt bei wichtigen Verbündeten) solidarisch.

Wir weisen darauf hin, dass diese Katastrophe nicht dazu führen darf, dass muslimische Bürger hier in Deutschland unter Generalverdacht gestellt werden. Der Islam ist eine friedliche Religion. Es gilt, die Integrationsbemühungen zu verstärken.

(Anmerkung: Hier noch prüfen, wie man Israel und den Nahostkonflikt einbinden kann) Vorschlag zur Argumentation:

Dieser Anschlag zeigt, wie unabdingbar es ist, die Ursachen von Terrorismus nachhaltig zu bekämpfen. Hier fordern wir Israel auf, den Weg für eine Zweistaatenlösung nunmehr freizumachen.

Standardfloskeln hier noch ergänzen, je nach Bedarf und Anlass.

Wichtig für die Wirkung ist die entsprechende Gestaltung des Gesichtsausdrucks. Hier einige Beispiele:

weiblich

männlich




Antivirus_468x60

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen